Export Bildungsakademie Handwerkskammer Region Stuttgart
rawpixel.com - Pexels

Export und Außenhandel im Handwerk (Weiterbildung mit Zertifikat)

Erwerben Sie Kenntnisse und Fertigkeiten, die Sie für die Planung, Organisation und Durchführung von Auslandsgeschäften im Handwerksbetrieb benötigen.

Die Weiterbildung in Export und Außenhandel im Handwerk auf einen Blick:

  • Kosten: 999 Euro
  • Dauer: 50 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Min.)
  • Voraussetzung: keine, Empfehlung: Abgeschlossene Berufsausbildung +  Berufserfahrung
  • Abschluss: Export und Außenhandel im Handwerk (Zertifikat)

Der nächste Termin zur Weiterbildung Export und Außenhandel im Handwerk ist am:

Export und Außenhandel im Handwerk





Warum die Weiterbildung in Export und Außenhandel im Handwerk?

Wer als Handwerksunternehmen wachsen möchte, benötigt neue Kunden. Warum sich also nicht auch außerhalb von Deutschland um neue Absatzmärkte bemühen? Wir leben in Zeiten einer globalisierten Wirtschaft, wo Außenhandel und Export in den letzten Jahrzehnten für Unternehmen immens an Bedeutung gewonnen haben. Auch das deutsche Handwerk kann von dieser Entwicklung profitieren. Kleine und mittlere Unternehmen aus dem Handwerk werden zu Global Playern allein durch Ihren Webauftritt. Ein Auslandsauftrag kann zu jedem Moment auch bei Ihnen aufschlagen. Bei Geschäftsbeziehungen im Ausland stehen Sie mit Ihren Produkten und Angebot schnell im globalen Wettbewerb. 

Im Beratungsalltag stellen unsere Experten von Handwerk International Baden-Württemberg immer wieder fest, dass Unternehmen ihre Angebote den Kunden in Ausland ohne Kenntnis über einzuhaltende Gesetze, Normen und sonstige auslandsrelevante Bestimmungen anbieten. Dies gilt vor allen bei grenzüberschreitenden Lieferungen und Leistungen innerhalb der Europäischen Union.

Export Bildungsakademie Handwerkskammer Region Stuttgart
kirkandmimi - pixabay

Wenn auch Sie mit Ihrem Handwerksunternehmen ins Auslandsgeschäft einsteigen wollen, können Sie in unserem Zertifikatslehrgang das grundlegende Wissen rund um Export, Zoll und Außenhandel erwerben, sodass Sie für die Markterschließung im Ausland bestens gewappnet sind.

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung sind Sie dazu in der Lage, eine Strategie für internationale Märkte zu entwickeln, Kunden zu gewinnen und eine rechtssichere Auftragsabwicklung zu gewährleisten. Als Angestellter öffnen sich Ihnen damit neue Handlungsfelder im Unternehmen. Als Inhaber Ihres eigenen Betriebs können Sie dank Ihres neu erlernten Know-hows Ihr Unternehmen zukünftig auch





Zielgruppe und Voraussetzung für die Weiterbildung in Export und Außenhandel im Handwerk

Die Weiterbildung für Export und Außenhandel im Handwerk richtet sich an Handwerksbetriebe, die mittel- bis langfristig neue Märkte im Ausland erschließen wollen, indem sie ihre Produkte exportieren  und Dienstleistungen vor Ort anbieten. Darüber hinaus stellt der Lehrgang auch eine geeignete Möglichkeit dar, bereits vorhandenes Wissen zum Thema Export und Außenwirtschaft aufzufrischen und zu erweitern.

Für die Teilnahme an der Weiterbildung sind keine formalen Voraussetzungen zu erfüllen. Um einen maximalen Lernerfolg zu erzielen, werden jedoch eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine Berufserfahrung von mind. drei Jahren empfohlen.



Weshalb sollten Sie oder Ihre Mitarbeiter an unserem Zertifikatslehrgang Export und Außenhandel im Handwerk teilnehmen?

  • Auslandserfahrene Unternehmen nutzen den Lehrgang als Plattform, eigene Mitarbeiter mit einem umfassenden Know-How zum Thema Auslandsmarkt gefördert weiterzubilden.
  • Einsteiger lernen die gesamte Themenpalette „Auslandsgeschäft“ in dieser Weiterbildung kennen.
  • Sie lernen Auslandsaufträge rechtssicher abzuwickeln und gehen kein Risiko ein, dass Sie einzuhaltende Gesetze übergehen.
  • Sie lernen die Kosten für das Auslandsgeschäft genau zu ermitteln und zu erfassen, was Ihnen dabei Hilft, schon bei der Anfrage die Wirtschaftlichkeit des Auftrags sicher zu beurteilen.
  • Der modulare Aufbau des Lehrgangs lässt sich durch seinen zeitlichen Ablauf bequem in jede Terminplanung integrieren.
  • Profitieren Sie vom breiten Wissen unserer Experten von Handwerk International Baden-Württemberg.




Aufbau und Inhalt des Lehrgangs 

Die Weiterbildung „Export und Außenhandel im Handwerk“ besteht aus fünf Modulen, die die Teilnehmer praxisnah  auf die rechtssichere Abwicklung von Aufträgen vorbereiten:

Modul 1:

  • Ist mein Unternehmen fit fürs Ausland?
    u. a. SWOT-Analyse, wichtige Voraussetzungen für eine Auslandstätigkeit
  • Instrumente der Auslandsmarkterschließung
    u. a. internationale Messen, Delegations- und Factfindingreisen, Kooperationsbörsen, Ausschreibungsplattformen, aktuell geförderte Maßnahmen des Landes Baden-Württemberg
  • Interkulturelle Kompetenz
    Beispiele für Do’s und Dont’s in verschiedenen Ländern

Modul 2:

  • Instrumente der Auslandsfinanzierung und Zahlungssicherung
  • Meldepflichten und Beschränkungen im Zahlungsverkehr

Modul 3:

  • Recht und Steuern
    u.a. was ist bei der internationalen Vertragsgestaltung zu beachten?
  • Einsatz ausländischer Subunternehmer in Deutschland
  • Auftraggeberhaftung in der EU

Modul 4:

  • Auftragsabwicklung in der EU und dem EWR
    rechtliche Grundlagen/relevante EU-Richtlinien
  • Länderspezifische Bestimmungen bei der Abwicklung von Auslandsaufträgen
  • Lieferungen in Drittlander - Einführung in die Zollabwicklung
  • Workshop: Auslandsauftrag richtig kalkulieren rechtssicher abwickeln

Modul 5:

  • Messe Global Connect 2020 in Stuttgart
    Kontakte knüpfen zu Auslandshandelskammern und ausländischen Unternehmen
    Feierliche Übergabe der Zertifikate


Abschluss mit Zertifikat: „Export und Außenhandel im Handwerk“

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung sind Sie bestens für eine anspruchsvolle Tätigkeit im internationalen Umfeld vorbereitet und erhalten ein Zertifikat der Bildungsakademie Handwerkskammer Region Stuttgart und von Handwerk International Baden-Württemberg.



Alle Termine und Anmeldung zur Weiterbildung in Stuttgart

Der gesamte Lehrgang umfasst 50 Unterrichtseinheiten und findet einmal wöchentlich abends von 18 bis 21:15 Uhr statt. Ein Termin wird dabei online als Webinar umgesetzt.  Der Teilzeit-Lehrgang eignet sich aufgrund der Abendzeit besonders für Berufstätige, die neben der Arbeit eine Weiterbildung absolvieren möchten.

Folgender Lehrgangs-Termin ist bei der Bildungsakademie der Handwerkskammer Stuttgart aktuell buchbar:

 





Kosten und Fördermöglichkeiten

Die Kosten des Zertifikatslehrgangs „Export und Außenhandel im Handwerk“ belaufen sich auf 999 Euro.

Sollten Sie die finanziellen Mittel für den Lehrgang nicht vollständig zur Verfügung haben, können Sie auf  Unterstützung vom Land Baden-Württemberg hoffen: Zahlreiche Lehrgänge werden finanziell gefördert, sodass sich die Kursgebühren je nach Art der Förderung um 30 bis 50 % reduzieren können.

Sollten Sie als Angestellter für die Förderung nicht in Frage kommen, hilft immer noch ein Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber. Schließlich ist dieser in der Regel daran interessiert, gut ausgebildete Mitarbeiter zu beschäftigen, sodass viele Weiterbildungen von der eigenen Firma finanziell bezuschusst oder sogar komplett übernommen werden.



Ansprechpartner der Bildungsakademie

Sie haben Interesse an der Weiterbildung zum Gestalter im Handwerk? Der einfachste Weg zur Teilnahme führt über die direkte Buchung über unsere Website. Wählen Sie dazu einfach Ihren gewünschten Termin aus und führen Sie den Buchungsvorgang durch.

Alternativ – oder falls Sie noch Fragen haben sollten – können Sie auch gerne persönlich mit uns Kontakt aufnehmen. Wir stehen Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung:



Denise Dakis HWK

Denise Dakis

Seminarmanagerin Betriebswirtschaftliche Weiterbildung

Holderäckerstraße 37
70499 Stuttgart
Tel. 0711 1657-603
Fax 0711 1657-694
denise.dakis--at--hwk-stuttgart.de