Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude

ausreichend freie Plätze

Gebühren

Kurs: 1.800,00 €
Prüfung: 100,00 €

Unterricht

21.10.2022 - 26.11.2022
Fr 14:00 - 20:45 Uhr, Sa 08:15 - 15:30 Uhr
Teilzeit
Lehrgangsdauer 80 UE

Lehrgangsort
Holderäckerstr. 37
70499 Stuttgart
Ansprechpartner/in
Lisa Plankmeister
Tel. 0711 1657-621
Lisa.Plankmeister--at--hwk-stuttgart.de
Servicezeiten

Mo - Do 08:00 - 17:00 Uhr
Fr 08:00 - 16:00 Uhr

Unverbindliche Anfrage

Angebotsnummer 2210869-0

Information

Die perfekte Erweiterung für alle Experten und Expertinnen der Gebäudeenergieberatung, die ihre Kenntnisse auf Nichtwohngebäude wie beispielsweise Büro- oder Industriebauten, Schulen oder Kindergärten erweitern wollen. Der Lehrgang "Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude" richtet sich an alle Berufsgruppen, die zur Ausstellung von Energieausweisen für Nichtwohngebäude nach § 88 GEG berechtigt sind. In neun verschiedenen Modulen erfahren Sie alles, was zur Planung und Qualitätssicherung von Nichtwohngebäuden benötigt wird. Der erfolgreich abgeschlossene Vertiefungskurs bietet die Möglichkeit sich in der Energieeffizienz-Expertenliste der dena für Nichtwohngebäude eintragen zu lassen.

Innerhalb des Vertiefungsmoduls Nichtwohngebäude lernen Sie nicht nur die korrekte Anwendung des GEG rund um die Anforderungen für Nichtwohngebäude kennen, sondern erfahren darüber hinaus auch, wie die energetische Bilanzierung von Gebäuden gemäß DIN V 18599 abläuft. Neben den notwendigen rechtlichen Grundlagen beinhaltet der Lehrgang auch wichtige Informationen zu Themen wie Heizungs- und Klimatechnik, Lüftungsanlagen sowie Photovoltaik, Regelungstechnik und Gebäudeautomation stets am Puls der Zeit und unter Berücksichtigung moderner technischer Entwicklungen. Darüber hinaus werden auch Themen wie die Nutzung erneuerbarer Energien, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und Fördermittel für die Beratung und die Modernisierung von Nichtwohngebäuden behandelt.

Das Vertiefungsmodul schließt mit einer schriftlichen Prüfung sowie der Ausarbeitung eines beispielhaften Energieberatungsberichts unter Anwendung von Softwareprogrammen ab.

Basis des Lehrgangs ist Anlage 1 des aktuell gültigen Regelheftes der dena: www.energie-effizienz-experten.de/downloads

Ihre Vorteile
  • Erweiterung des Eintrags auf der dena-Expertenliste für die Förderprogramme des Bundes in der Kategorie Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme und Bundesförderung für effiziente Gebäude Wohn- und Nichtwohngebäude
  • Erschließung neuer Zielgruppen durch Ausbau des eigenen Portfolios
  • Abhebung vom Wettbewerb
Teilnahmevoraussetzungen
Eine erfolgreich absolvierte Weiterbildung zu Basisthemen im Bereich des energieeffizienten Bauens und Sanieren für Wohngebäude muss vor Beginn des Lehrgangs nachgewiesen werden.
Hierzu zählt:
  • eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zum Gebäudeenergieberater (HWK)
  • die erfolgreiche Teilnahme am Basismodul Ziffer 35 des aktuell gültigen Regelhefts Anlage 1

Inhalt
Block 1: Rechtliche Grundlagen
  • EU-Richtlinien im Gebäudebereich
  • Gebäudeenergiegesetz GEG-Anforderung für NWG
Block 2: Bestandsaufnahme und Dokumentation
  • DIN V 18599 Teil 1: Zonierung
  • DIN V 18599 Teil 2: Nutzenergiebedarf Heizen, Kühlen
  • Effizienzhaus-Standard nach Definition der BEG für NWG
Block 3: Beurteilung der Gebäudehülle
  • Sommerlicher Wärmeschutz bei NWG
  • Luftdichtheitsmessung bei NWG
  • Wärmedämmstoffe
Block 4: Beurteilung Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen
  • DIN V 18599 Teil 5,9: Heizungstechnik in NWG
  • Wärmeerzeugung unter Einsatz erneuerbarer Energie
  • Schwachstellung der Heizungstechnik und Optimierungen
  • DIN V 18599 Teil 8: Warmwasserbereitung in Nichtwohngebäuden
  • DIN V 18599 Teil 11: Regelungstechnik und Gebäudeautomation
Block 5: Beurteilung von raumlufttechnischen Anlagen und sonstigen Analgen
  • Überblick Lüftungsanlagen und Kältetechnik (NWG)
  • Erstellung von Lüftungskonzepten (NWG)
  • DIN V 18599 Teil 2,3: Berechnungen
Block 6: Beurteilung von Beleuchtungs- und Belichtungssystemen
  • DIN V 18599 Teil 4: Beleuchtung; Nutz-, Endenergiebedarf
Block 7: Strom aus erneuerbaren Energien
  • Photovoltaikanlagen
  • DIN V 18599 Teil 9: End-, Primärenergiebedarf stromprod. Anlagen
Block 8: Bilanzierung von Gebäuden und Erbringung der Nachweise
  • DIN V 18599 Teil 10: Nutzungsrandbedingungen
  • Nachweisführung nach GEG (NWG)
  • Effizienzhaus-Nachweise für NWG (BEG)
Block 9: Beratung, Planung und Umsetzung
  • Projektbeispiel NWG, Sanierungsfahrplan
  • Wirtschaftlichkeit, geringinvestive Maßnahmen
Dozent

Tilman Hörsch

Hinweis

Im Block 9 "Beratung, Planung und Umsetzung" arbeiten Sie mit Ihrem eigenen Notebook und Ihrer eigenen Software. Bitte beachten Sie, dass im Rahmen des Kurses kein Software Support angeboten werden kann.
Die Zulassung des Vertiefungsmoduls durch die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) ist genehmigt.

Achtung: Die schriftliche Prüfung sowie der Bearbeitungszeitraum der Projektarbeit finden nach dem Lehrgangsende statt.

Zeitraum

21.10.2022 - 26.11.2022



Gebühren

Kurs: 1.800,00 €
Prüfung: 100,00 €

Hinweis

Im Block 9 "Beratung, Planung und Umsetzung" arbeiten Sie mit Ihrem eigenen Notebook und Ihrer eigenen Software. Bitte beachten Sie, dass im Rahmen des Kurses kein Software Support angeboten werden kann.
Die Zulassung des Vertiefungsmoduls durch die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) ist genehmigt.

Achtung: Die schriftliche Prüfung sowie der Bearbeitungszeitraum der Projektarbeit finden nach dem Lehrgangsende statt.

Zertifizierung