1. Werkstatt (komplett), Zahntechniker + Azubi schauen sich Geb
Falk Heller - www.argum.com

Meisterkurs Teil 4 - Vorbereitung auf Ausbildereignungsprüfung (AdA)

Im Rahmen der Meisterausbildung kann die Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung sogar von Teil 4 der Meiserprüfung befreien - ein weiterer Grund, der den AdA-Schein insbesondere für Meisterschüler wertvoll macht.

Die Ausbildung der Ausbilder (AdA) auf einen Blick:

  • Kosten: 749 Euro
    + 150 Euro Prüfungsgebühren
  • Dauer: 120 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Min.)
  • Voraussetzung: Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Abschluss: Staatlich anerkannter Ausbilderschein „Ausbildung der Ausbilder (AdA)“

Die nächsten Termine zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung sind am:



Ausbildung der Ausbilder (AdA) in Vollzeit

Achtung! Nur noch wenige freie Plätze!

Ausbildung der Ausbilder (AdA) in Teilzeit

Achtung! Nur noch wenige freie Plätze!

 

Warum die Ausbildung der Ausbilder an der Bildungsakademie absolvieren?

Wer im Handwerk mit seinem Betrieb erfolgreich bestehen möchte, benötigt qualifizierte Mitarbeiter. Doch gutes Personal zu finden ist schwer. Mit der Ausbildung von Lehrlingen haben Handwerksbetriebe die Möglichkeit, auch bei einem schwierigen Arbeitsmarkt fähige Mitarbeiter heranzuziehen und weiter als Unternehmen zu wachsen.

Wer jedoch im eigenen Betrieb ausbilden möchte, benötigt mindestens einen Mitarbeiter, der die Ausbildung zum Ausbilder nach der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) erfolgreich absolviert hat und damit im Besitz eines Ausbilderscheins ist. An der Bildungsakademie der Handwerkskammer Region Stuttgart bieten wir allen Interessierten einen Vorbereitungskurs an, der den Teilnehmern für das Bestehen der Ausbildereignungsprüfung alles notwendige Wissen liefert.

Nach gelungenem Abschluss der Ausbildung der Ausbilder sind Sie dank Ihrem erlernten pädagogischen Know-how in der Lage, junge Menschen im Betrieb mit Erfolg auszubilden. Als verantwortlicher Ausbilder werden Sie zum Organisator und Lernberater der Lehrlinge in Ihrem Betrieb. Sie sind der direkte Ansprechpartner und unterstützen die Auszubildenden von ihren ersten Schritten an bis zum Abschluss ihrer Ausbildung. Damit spielen Sie eine wichtige Rolle im Unternehmen und sorgen für qualifizierten Nachwuchs.

bildung, berufsausbildung, industrie, handwerk, beruf, jugendliche, ausbilder, lehre, ausbildung, handwerker, lernen, praktisch, praxis, bauen, lehrer, studenten, maschinenbau, technik, bohrmaschine, lehrlinge, training, schule, lehrling, jugendlicher, ausbildungsberuf, praktikum, berufsbildung, trainieren, gruppe, glcklich, freudig, lcheln, personen, menschen, leute, arbeitskleidung, berufsbekleidung, werkstatt, maschine, bedienung, meister, azubi, azubis, auszubildender, schler, unterrichten, lehrstelle, nachwuchs, praxis
industrieblick - Fotolia.com

 

Zielgruppe und Voraussetzung für die Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung

Um die Ausbildung der Ausbilder zu absolvieren, sollten Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können. Bei unserem Vorbereitungskurs zur Ausbildereignungsprüfung werden dabei immer wieder zwei Teilnehmergruppen besonders häufig angetroffen:

  •  Meisterschüler, die den Ausbilderschein als Teil 4 des Meisterkurses anrechnen lassen
  •  Angestellte von Betrieben jeder Branche, die im Unternehmen ausbilden wollen

Wer eine Meisterschule besucht, hat in der Regel das Interesse, sein eigenes Unternehmen zu gründen und aufzubauen. Daher gehört es zu jeder Meisterausbildung dazu, auch berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse zu erwerben. Teil 4 des Meisterprüfung beinhaltet genau diese Lehrinhalte, welche in Form der Ausbildereignungsprüfung an der Bildungsakademie in Stuttgart absolviert werden können.

Aber auch angestellte Mitarbeiter von Unternehmen, die ausbilden wollen, gehören zur Kernzielgruppe unserer Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung. Insbesondere bei Betrieben mit einer Vielzahl an Auszubildenden sind häufig mehrere Ausbilder im Betrieb notwendig, sodass sich hier die Ausbildung der Ausbilder als wichtiger Lehrgang erweist.

 

Aufbau und Inhalt des Lehrgangs

Der schriftliche Teil der Ausbildereignungsprüfung deckt vier verschiedene Themenbereiche ab, die entsprechend alle im Vorbereitungskurs behandelt werden:

  • Handlungsfeld 1: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Handlungsfeld 2: Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Handlungsfeld 3: Ausbildung durchführen
  • Handlungsfeld 4: Ausbildung abschließen

Dabei werden im ersten Handlungsfeld grundsätzliche organisatorische Themen rund um die Ausbildung behandelt wie beispielsweise:

  • Planung des Ausbildungsbedarfs
  • Auswahl passender Ausbildungsberufe für den eigenen Betrieb
  • Prüfung des Betriebs auf die Eignung hinsichtlich des angestrebten Ausbildungsberufes

Im zweiten Handlungsfeld steht die Planung der Ausbildung im Mittelpunkt:

  • Erstellung eines betrieblichen Ausbildungsplanes
  • Abstimmung mit der Berufsschule
  • Unterstützung bei der Auswahl der Auszubildenden
  • Vorbereitung des Berufsausbildungsvertrages

Wie man die Ausbildung erfolgreich durchführt, erfährt man bei der Ausbildung der Ausbilder im dritten Handlungsfeld:

  • Organisation der Probezeit
  • Geeignete Ausbildungsmethoden wählen und einsetzen
  • Unterstützung der Auszubildenden im Lernprozess
  • Förderung der sozialen und persönlichen Entwicklung der Lehrlinge
  • Bewertung der erbrachten Leistungen

Das vierte und letzte Themenfeld behandelt alle Aspekte rund um den erfolgreichen Ausbildungsabschluss:

  • Vorbereitung der Auszubildenden auf die Abschlussprüfung
  • Erstellung eines Zeugnisses
  • Informationen der Auszubildenden über zukünftige Entwicklungswege und Weiterbildungsmöglichkeiten

 

Prüfung und Abschluss der Ausbildung der Ausbilder

Die Ausbildereignungsprüfung (oder auch AEVO-Prüfung) findet in der Regel rund fünf bis sechs Wochen nach Kursende statt und besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil.

Die schriftliche Prüfung behandelt alle vier in der Vorbereitung bearbeiteten Handlungsfelder und wird in Form von Multiple-Choice-Fragen gestellt. Zum Bestehen der schriftlichen Prüfung muss mindestens 50 % der Punktzahl erreicht werden, was mit einem gewissen Lernaufwand aber gut machbar ist.

Der praktische Teil der Ausbildereignungsprüfung wiederum besteht aus der Präsentation einer Ausbildungssituation sowie einem darauffolgenden Fachgespräch. Die Dauer für diesen Prüfungsteil beträgt rund 30 Minuten und wird ebenfalls mit der Hälfte der möglichen Punktzahl bestanden.

Mit dem erfolgreichen Bestehen beider Prüfungsteile der bundesweit anerkannten Ausbildung der Ausbilder sind Sie nun dazu berechtigt, in Ihrem Betrieb auszubilden. Als Meisterschüler können Sie sich auf Antrag den Abschluss der Ausbildereignungsprüfung als Teil 4 der Meisterprüfung anerkennen lassen.

Schriftliche Pruefung
Pressmaster - shutterstock.com



Alle Termine und Anmeldung zur Weiterbildung in Stuttgart

Die Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung an der Bildungsakademie in Stuttgart dauert zwischen zwei und acht Wochen, je nachdem für welches Ausbildungsmodell Sie sich entscheiden:

  • Teilzeit (8 Wochen)
  • Vollzeit (2 Wochen)

Die Lehrgangsdauer beträgt insgesamt 120 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Min.). Der Unterricht findet beim Vollzeit-Modell ganztägig Montag bis Samstag statt, beim Teilzeit-Modell liegen die Unterrichtstermine unter der Woche am Abend sowie am Wochenende.



Die nächsten Vorbereitungstermine auf die Ausbildereignungsprüfung an der Bildungsakademie sind folgende:

 

Kosten und Fördermöglichkeiten

Wer sich für die Ausbildung der Ausbilder entscheidet, muss mit Kursgebühren von 749 Euro rechnen. Hinzukommen weitere 150 Euro Prüfungsgebühren.

Als Angestellter im Unternehmen werden diese Ausbildungskosten in der Regel vom Betrieb übernommen, da die Ausbildung von Lehrlingen ja in dessen eigenem Interesse liegt. Sprechen Sie hierzu am besten Ihren Vorgesetzten an.

Alternativ empfiehlt sich auch die Beantragung einer  Fachkursförderung vom Land Baden-Württemberg. Bei Bewilligung der Förderung reduzieren Sie die Teilnahmegebühren für die Weiterbildung um 30 bis 50 %.

Stempel_Fachkursfoerderung
HWK



Ansprechpartner der Bildungsakademie

Sie haben Interesse an der Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung? Der einfachste Weg zur Teilnahme führt über die direkte Buchung auf unserer Website. Wählen Sie dazu einfach Ihren gewünschten Termin aus und führen Sie den Buchungsvorgang durch.

Alternativ – oder falls Sie noch Fragen haben sollten – können Sie auch persönlich mit uns Kontakt aufnehmen. Wir stehen Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung:



Dakis

Denise Dakis

Seminarmanagerin Betriebswirtschaftliche Weiterbildung

Holderäckerstraße 37
70499 Stuttgart
Tel. 0711 1657-603
Fax 0711 1657-694
denise.dakis--at--hwk-stuttgart.de